Die Historie

1. Frankenthaler Männerchor 03 – die Historie

  • Am 3. Oktober 2002 faßten einige Sänger um Willi Brausch und Walter Zipp den Beschluß, einen Männerchor zu gründen.
  • Am 04. Januar 2003 trafen sich die Gründungsmitglieder im Musik-Club Altes Brauhaus in Frankenthal zur konstituierenden Probe. Gearbeitet wurden an den Titeln „Nehmt Abschied Brüder, ungewiß“ und „Highway to Hell“. Mehr als die Hälfte der Gründungsmitglieder waren und sind ambitionierte Musiker, die neben dem Chorgesang in verschiedenen Bands Musik machen.
  • Im Lauf des Jahres 2003 gab sich der Chor den Namen „1. Frankenthaler Männerchor 03“.
  • Das erste Mal vor Publikum sang der 1. Frankenthaler Männerchor 03 zu Gast bei einem alt ehrwürdigen Männerchor, der Liedertafel 1846 e.V. in Weisenheim am Sand.
  • Auftritte in Frankenthal und Umgebung führten den Männerchor ins Wirtshaus Zum Elefanten, aufs Strohhutfest, zur Heuchelheimer Kerwe, auf den Bad Dürkheimer Wurstmarkt, in den Freinsheimer Retzerpark, zum Palmberg, dem Saupferch und vielen anderen Orten.
  • Schlußendlich landete der Männerchor im Tonstudio des 3stromlands.
  • Am 30. April 2007 präsentierte der Männerchor seine erste CD „Hoch lebe die Pfalz“. An diesem Nachmittag vor der Mai-Nacht traten die Sänger gleich an zwei Orten auf und sangen dem Publikum einige Lieder der neuen CD. Zuerst beim Aufstellen des Maibaums in Beindersheim, danach bei einem Fest in Roxheim, direkt am Ufer des Rheins.
  • Einigen wichtigen Personen auch außerhalb der Pfalz wurde die CD zugesandt. Dies hatte historische Folgen.
  • Dem HR3-Moderator Jörg Bombach, seines Zeichens AC/DC-Fan, gefiel die Männerchor-Version von „Highway to Hell“ so gut, daß er den ganzen Chor in seine Show holte – sechs Titel live im Radio!
    Link zu den Bildern:
  • So erklang in den frühen Morgenstunden des 14. November 2008 im Hessischen Rundfunk zunächst der Pfälzer Sängerspruch mit den Worten „Hoch lebe die Pfalz!“. Anschließend brachte der Männerchor die Titel „Der Wanderer“, „Gimme Some Lovin“, „Rawhide“, „Fat Bottomed Girls“ und „Highway to Hell“ zu Gehör.
  • Das nach außen eher unauffällige Jahr 2009 war prall gefüllt mit Proben und Planungen. Immerhin steuerte der Männerchor zu einer Weihnachts-CD aus dem 3stromland seine Version von Stille Nacht bei. Gesummt vom Chor, gesprochen von agä, einschließlich des Ghost-Tracks von DJ Felles.
  • Am 10. Januar 2010 versammelten sich die Sänger des 1. Frankenthaler Männerchor 03 im Bräustübl und gründeten einen Verein. Den Verein zum Chor. Den Verein zum 1. Frankenthaler Männerchor 03.